Internationaler Weihnachtstöpfermarkt im Schloss Thurnau


Der Weihnachtstöpfermarkt im Schloss Thurnau findet alljährlich immer am 2. Adventswochenende in den Sandsteinhöfen des Thurnauer Schlosses statt. Im Grunde ist das Zufall, weil seine Gründungsväter im Jahre 1990 die Vorweihnachtszeit als Marktdatum für geeignet erachteten.

Tatsächlich hat der Töpfermarkt im Schloss Thurnau mit Weihnachten nur wegen seiner beschaulichen Atmosphäre in den Schlosshöfen, ausdrücklich aber ohne die üblichen Zutaten eines allerorten austauschbaren Weihnachtsmarktes zu tun.

Der Internationale Töpfermarkt im Schloss Thurnau ist einer der renommiertesten Keramikspezialmärkte in Deutschland und der einzige auf diesem Niveau in Nordbayern.
Er bietet mit 60 kompromisslos ausgewählten keramischen Meisterbetrieben aus der Region, ganz Deutschland, Frankreich, den Niederlanden und Spanien die ganze Vielfalt des in Mitteleuropa tradierten keramischen Schaffens an: Gebrauchskeramik, Unikate, Irdenware, Steinzeug, Porzellan, Salzglasur, Asche, Raku, Holzbrand ...

Immer im Vorfeld des Internationalen Weihnachtstöpfermarktes im Schloss Thurnau brennen die Holzbrenner des Töpfermarktes den Thurnauer Holzbrennofen, dessen spannende ergebnisoffene Erzeugnisse während der Marktöffnungszeiten im ehemaligen Pferdestall von Schloss Thurnau betrachtet, befasst und erworben werden können.

Das 1 € Keramiklos kommt wie immer dem Förderverein des Töpfermuseums Thurnau zugute.

Leibliches Wohl gibt es in den Schlosshöfen konsequent aus lokaler Thurnauer Produktion und samstags und sonntags kompetente Kinderbetreuung.

Der Eintritt ist selbstverständlich frei.


Unseren aktuellen Flyer finden Sie hier.


Veranstalter: Andrea und Jörg Labuhn, Pleofen 14, 95488 Eckersdorf


© 2017